Guten Morgen Dienstag

Mai 21, 2019 0 Von Mojo

What a Day! Wie üblich nervt mich mein doofer Wecker um 06:00 Uhr den ich dann auf schlummern stelle. Nachdem mein Mann mir, wie jeden Tag, meinen Kaffee ans Bett gebracht hat, haben wir zusammen noch ein bisschen rumgealbert und quatsch gemacht. Lachen tut gut um den Tag glücklich zu starten. Ich krabble dann also 06:30 Uhr aus dem Nest und gehe ins Bad.

Auch, wenn ich mich nicht wundern sollte, so erschrecke ich doch immer wieder direkt nach dem Aufstehen in den Spiegel zu gucken und mein zerknautschtes Gesicht zu sehen. Ich bin ja schon froh, dass ich vorm zu Bett gehen schaffe, mir meinen Mascara zu entfernen. Hierfür verwende ich im übrigen die „Waschies“. Ich habe sie bei Rossmann gefunden. Das funktioniert super! Nur Wasser und den Waschie. Ohne Reinigungsmittel.

Somit sehe ich wenigstens nicht auch noch schwarz unter den Augen aus, sondern einfach nur müde und knautschig. Mein Lockeneisen warten auch schon wieder auf seinen Einsatz, während ich mir, wie ebenfalls täglich, meinen zweiten Kaffee hole. Heute bin ich sogar ganz gut in der Zeit gewesen und konnte dann auch um 07:40 Uhr zu Arbeit fahren. Nervig sind die Sonntagsfahrer die schon Dienstag unterwegs sind oder Mütter, die ihre Kinder quasi vom Haus bis zur Schule 300 Meter mit dem Auto fahren! Wieso?

Vielleicht sehe ich das auch noch zu streng, weil wir selbst keine Kinder haben und diese nicht von A nach B fahren müssen. Ich bin jedenfalls als Kind immer mit dem Fahrrad gefahren oder zu Fuß gegangen. Ausnahmefälle waren wirklich schlimmes Wetter! Ein Dank an meine Eltern, mich so viel frische Luft schnappen zu lassen.

Die Autofahrt hat doch etwas länger gedauert. Ich war trotzdem pünktlich. Heute war der Arbeitstag echt stressig und wuselig. Für morgen liegt auch schon einiges in meinem Fach zum abarbeiten. Gegen 17:20 Uhr habe ich Feierabend gemacht und bin nach Hause zu meinem Liebsten gefahren. Mein Männlein hat lecker Essen gekocht! Ein Geheimrezept hat er gesagt.

3 Dosen auf, in einen Topf dazu etwas Zwiebel und Kartoffel. War trotzdem super lecker, warm und hat satt gemacht. 18:30 Uhr hatten wir noch einen Termin bei meiner Schwiegeromi. Ich habe ihre die Haare geschnitten. Danach haben wir noch zusammen gesessen und geredet. 20:00 Uhr sind wir dann auch wieder nach Hause. „Sing meine Song“ gestartet! Heute über Jeanette Biedermann. Da kommen Kindheitserinnerungen hoch. Meine Teenie Zeit.

Mein Mann kocht gerade Hundefutter für Piet. Ich mache jetzt die Katzen fertig, tippe für Euch noch die letzten Zeilen und ziehe noch ein zwei Bilder auf den Laptop. Dann geht’s gleich noch Zähne putzen und ins Bett. Ist ja auch schon wieder 22:15 Uhr. Die Tage gehen so unglaublich schnell vorbei.

Gute Nacht liebe Leser! 🙂