Guten Morgen Sonntag

Juni 2, 2019 0 Von Mojo

Heute Morgen wurde ich von meinem liebsten um 08:00 Uhr mit einer Tasse Kaffee am Bett geweckt. Ich war noch recht müde, habe mich aber trotzdem gefreut. Die Nacht war nämlich nicht so ganz witzig.

Mein Mann scheint schlecht geträumt zu haben, oder ihm war zu warm. Jedenfalls hat er mir erstmal schön mit seinem Knie in den Po getreten. Mitten in der Nacht! Ich habe mich so sehr erschrocken, dass ich hochgeschreckt bin und erstmal gefragt habe, was er für Probleme hat.

Als ich festgestellt habe das er tief schläft, habe ich ihn in Ruhe gelassen und versucht weiter zu schlafen. Beim Versuch mich auf die andere Seite zu drehen, bin ich mit meinem Körper gegen einen Arm und ein Bein gerollt. Also, Licht an und erstmal gucken, wie die Lage im Nest aussieht. Ich hatte original nur noch die Hälfte meiner Bettseite zur Verfügung. Und unser Bett ist 180 cm breit. Ich ihn also angestupst und ihn drum gebeten, mal wieder auf seine Seite zu rollen. Das hat er dann auch mit etwas „jammern“ getan.

Dementsprechend müde und gerädert war ich dann aber heute Morgen auch. Naja, der Kaffee hat es entschädigt. Außerdem hat er das ja nicht aus Böswilligkeit getan. So denke ich zumindest ;). So richtig aus dem Bett gekommen sind wir dann aber auch erst um 08:30 Uhr. Gestern hatten wir schon ausgemacht, dass ich heute Morgen das Frühstück vorbereite und Brötchen mache usw. Das habe ich auch getan.

Für unseren Urlaub testen wir gerade der Einfachheit halber wasserlöslichen Kaffee. Ich muss sagen, der schmeckt mir bisher überhaupt nicht. Gerade haben wir einen von Jakobs Krönung. Ich versuche es morgen nochmal, gehe da aber tatsächlich eher pessimistisch ran. Hat zufällig jemand einen Tipp für guten, wasserlöslichen Kaffee? Schreibt es gerne in einen Kommentar oder per Email.

Wir waren um 10:00 Uhr fertig mit unserem Frühstück und ich habe mich danach nach draußen, auf unsere Terrasse gesetzt, eine Tasse leckeren Kaffee getrunken und ein paar YouTube-Videos geguckt. Heute ist es schon richtig sommerlich draußen. Wir sollen sogar an die 29 c° bekommen. Heute steht noch eine kleine Runde auf den Pferden an bei dem Wetter. Das habe ich aber etwas nach vorne verlegt, um nicht in der Mittagssonne zu reiten.

Es war dann doch 12:30 Uhr als ich von meinem Reitkollegen abgeholt worden bin und wir zu den Pferden gefahren sind. Gott sei Dank konnten wir schnell in den schattigen und kühlen Wald reiten. Das ging sehr gut und war sehr angenehm. Außerdem haben wir nicht so übertrieben und waren häufiger als sonst im Schritt unterwegs. Gegen 14:00 Uhr war ich wieder zu Hause und habe mich ans kochen gemacht. Heute gab es Nudelauflauf mit einer Blumenkohlsoße und selbst gemachten veganen Käse. Ich fand es echt lecker, hätte aber noch ein bisschen besser gewürzt werden können. Für die Arbeit morgen habe ich mir auch schon was eingepackt.

Ich mag solche Sonntage! Das Haus ist geputzt, das Essen ist gekocht und vorbereitet für morgen, die Tiere sind versorgt, läuft! Ein Brot habe ich heute auch noch gebacken. Wir nehmen uns immer vor, dass es für die Woche reicht. Tatsache ist, dass es nach zwei Tagen schon wieder aufgegessen ist. Egal, es schmeckt und dann backe ich in zwei Tagen eben wieder neu. In meinem Brot sind auch nur wenige Zutaten, zum einen Dinkelmehl, Hefe, Wasser und dann noch etwas Salz. Das war schon alles. Ich mache gerne auch immer nochmal was an Körnern rein. Da nehme ich entweder Sonnenblumenkerne oder Haferflocken. Kommt immer drauf an, was gerade da ist.

So ging der Tag heute recht entspannt und schön zu. Jetzt ist es 19:19 Uhr, witzig, und wir legen uns jetzt gemütlich aufs Sofa und schauen noch ein bisschen Netflix. Mein Mann hat heute die Route bzw. die Orte die wir in Schweden abfahren wollen fertig gemacht. Das beruhigt mich auch schon wieder sehr. In einigen Wochen geht es los für. Wahnsinn! Ich bin was so Urlaub angeht gerne unorganisiert organisiert, wenn ihr wisst, was ich meine. Ich mag diese Art Planung nicht und würde gerne so in den Tag hinein planen. Allerdings mag ich ganz ohne Plan auch irgendwie nicht. Daher bin ich sehr froh, dass mein geliebter Mann die Urlaubsplanung übernimmt. Ich bin dann eher der Part, der darauf achtet, was alles mitmuss und das nichts vergessen wird. So, dass war es wieder für heute. Habt einen schönen Abend und bis morgen.

Gute Nacht liebe Leser!