Mittwoch der sich wie Freitag anfühlt.

Mai 29, 2019 0 Von Mojo

Dieses frühe aufstehen ist einfach nicht mein Biologischer Rythmus. Jetzt gerade ist es 23:30 Uhr und ich bin gespannt, wann genau ich mit meinem Text fertig bin und dieser Beitrag noch am 29.05. online geht. Wenn um 05:30 Uhr mein Wecker klingelt, dann höre ich den erst um kurz vor sechs. So sehr müde bin ich jeden Morgen.

Es gibt Tage, da stehe ich gerne früh auf. Das sind aber Tage an denen früh 08:30 Uhr ist. Dann geht das.Natürlich auch, wenn ich sehr früh zu Bett gehe. Aber, dass schaffe ich einfach nicht. Mein Arbeitstag endet meistens gegen 17:00 Uhr. Es gibt aber auch Tage die bis 21:00 Uhr dauern. Kommt immer ganz drauf an. Und danach habe ich natürlich noch einige private Dinge auf dem Plan. Ich bin schon sehr dankbar, dass mein Mann den Großteil schon vorher erledigt wie zum Beispiel Einkaufen, Wäsche machen, Staubsaugen, Tiere versorgen. So wie auch jeden Morgen meinen Kaffee zuzubereiten und mir ans Bett zu bringen und mich dabei liebevoll zu wecken.

Dieses Glück zu haben, macht mich unfassbar froh. Ich versuche natürlich ebenfalls die perfekte Frau für meinen Mann zu sein. Ob mir das gelingt, weiß ich nicht. Bisher sagt er mir trotzdem täglich das er mich liebt. Also, scheine ich aktuell nicht so viel falsch zu machen. Auch wir hatten unsere schweren Zeiten. Zeiten, in denen viel Verständnis und Gedult gefordert war. Zeiten, in denen man sich quasi nie bzw. nur sporadisch gesehen hat im Jahr. Zeiten, in denen man Angst um einander hatte. Diese Zeiten des Verzichts sind aber vorerst vorüber. Da bin ich auch sehr glücklich drüber.

Da morgen ein Feiertag ist, und Freitag das Ende des Monats, hatten wir bei der Arbeit besonders viel zu tun. So, wie auch in den letzten Wochen schon. Wir haben auch keinen Brückentag bei uns und trotzdem war ich heute die ganze Zeit schon mit dem Kopf im Wochenende. Wobei ein Tag in der Woche frei zu haben auch mal ganz schön ist zwischendurch. Ich mag solche ausgefüllten Tage sehr. Allerdings brauche ich nach Feierabend immer etwas länger um runter zu kommen und abzuschalten. Reiten war ich auch heute nicht. Ich bin aber trotzdem zur Wiese gefahren und habe etwas Zeit mit den Pferden verbracht und die Wiese von den Pferdeäpfeln befreit. Die Zeit in der Natur und die Ruhe tut mir gut. Tief ein-und-ausatmen. Herrlich.

Zu Hause war für uns auch kein richtiges Programm mehr. Abendbrot gab es heute ausnahmsweise von Subway. Die machen nämlich auch vegan 🙂 20:15 Uhr lief Greys Anatomy auf Prosieben. Diese Serie schaue ich jetzt tatsächlich seit 15 Jahren! Unglaublich! Jetzt, während ich schreibe schläft mein geliebter Schatz auf dem Sofa, im Fernsehen ist Lucifer an, der Hund schläft im Körbchen und die Kätzchen kuscheln sich in ihre Höhle. Ich aber, ich bin wach. Gegen 18:30 Uhr heute hatte ich noch einen Kaffee. Ob der vielleicht zu viel war? Vor allem, müssen wir morgen wieder früh hoch. Unsere Vatertagstour startet um 10:00 Uhr. Wie es war werde ich natürlich berichten. Morgen.

Gute Nacht liebe Leser!