Schwiegeromi’s Geburtstag und Autofreie Sonntage!

Mai 24, 2019 0 Von Mojo

Guten Morgen Freitag. Heute ist der Geburtstag meiner Schwiegeromi. Sie bekommt von ihrer Familie ein überraschungsgrillen und Treffen ist um 16:30 Uhr. Natürlich bringt jeder was mit. Wir haben die bereits gestern erwähnte Tomatenbutter gemacht, unsere veganen Burger Utensilien mitgebracht und dann habe ich noch einen Salat gemacht aus, Feldsalat, Spinat, Weintrauben und Erdbeeren. Mein erstes Dressing habe ich wieder entsorgt. Das zweite wurde etwas besser, war aber doch nicht so der Renner.

Alle anderen haben auch wirklich viel mitgebracht. Am Ende waren wir bei 6 Salaten, einem Korb voll Brot, unglaublich viel Getränken und Fleisch von dem Rest der Familie, Kuchen und Buttersorten. 04:30 Uhr kam heute unsere erste Ausgabe des Test-Abonnement der Städtischen Zeitung. Und was soll ich sagen, mein geliebter Mann hat mir heute Morgen meinen Kaffee und die Zeitung ans Bett gebracht. So konnte ich tatsächlich ganz gut wach werden und im Bett Zeitung lesen und Kaffee trinken. Ist auch mal wieder schön, die Druckerschwärze quasi noch zu riechen und das Gefühl von Zeitung in der Hand zu haben ist auch was feines. Das hat irgendwie was von „runter“ kommen, zurück zu den Wurzeln. Weg von den digitalen Medien.

Ich mag unsere digitale Welt. Ich mag aber auch alt bewährtes. Wie eben eine Zeitung zum „fühlen“ morgens mit einer Tasse Kaffee! Eben nicht für alles und immer das Smartphone zu benutzen. So liebe ich auch das Geräusch einer Schreibmaschine oder aber das trappeln von Pferdehufen über sandigem Boden und knarren von Holz an einer Pferdekutsche. Es gibt Tage, da wünsche ich mir, wir wären mit unserer Technik noch nicht so weit, wie wir sind. Mehr Wege, die man mir dem Rad oder zu Pferd erledigen kann oder, Der Autofreie Sonntag. Aber dafür fehlt heute oft die Zeit und die Strecken sind mittlerweile einfach zu groß.

Wenn ich mir vorstelle, meinen Arbeitsweg mit dem Rad zu fahren, müsste ich auf der Arbeit wieder eine Dusche haben um mich wieder frisch zu machen nach dem schwitzen und mindestens eine Stunde eher los fahren von zu Hause um dann hoffentlich pünktlich da zu sein. Im Sommer sicherlich noch machbar, im Winter undenkbar. Gut, dass mit der Dusche, ließe sich eventuell noch umgehen bzw. anders regeln. Wechselklamotten hätte ich dann eh dabei. Ich müsste in dem Moment einfach wirklich langsam fahren um nicht ins schwitzen zu geraten. Im besten Fall aber, würde ich ein E-bike nehmen. Dafür braucht man aber auch wieder Strom. Ein Teufelskreis!

So, viel mehr habe ich heute tatsächlich nicht mehr zu erzählen. Gestern habe ich nicht mehr geschafft mein Buch zu lesen. Heute werde ich das auch nicht mehr anfangen. Jetzt ist es 22:30 Uhr. Mein Mann füttert gerade unsere Tiere, ich trinke während ich schreibe noch einen Kaffee und dann geht es gleich in die Falle. Morgen früh steht wieder so einiges auf dem Plan und wir müssen wieder früh raus. Aber, ich freue mich jetzt schon auf die Zeitung von Samstag. Da ist auch immer ein Kreuzworträtsel drin. Das macht Spaß, auch, wenn mein Mann quasi alles weiß und ich, wenn ich glück habe auch noch mal was lösen darf.

Gute Nacht liebe Leser!